Life-Science und Bioökonomie erleben, in Hamburgs offenen Labor für Biologie und Technik.

Unsere Vision

Die Curious Community Labs sind offene Labore für Life-Science und Bioökonomie im Herzen Hamburgs. Hier entstehen Räume gemeinsamen Lernens und Forschens rund um Biologie und Technik.

Die CCL sind quasi FabLabs speziell für Biologie-Interessierte. So wie sich ein FabLab auf computergestützte Produktion konzentriert, wollen wir diese Herangehensweise auf Biologie und Umwelt anwenden, mit dem Zweck, die größeren Zusammenhänge besser zu verstehen und darauf basierend nachhaltige Lösungen zu schaffen.

In unserem Labor wollen wir High-Tech nutzen, um Low-Tech Lösungen zu entwickeln. Das heißt, wir nutzen z.B. modernste Sensortechnik, Automatisierung und KI-gestützte Datenauswertung, um Erkenntnisse zu erlangen, aus denen sich für jedermann umsetzbare Do It Yourself Projekte entwickeln.


Unsere Themen

Wir wollen uns gemeinsam den Themenfeldern Bioökonomie, Life Sciences und Kreislaufwirtschaft nähern. Dafür können wir zum Beispiel Wasser- und Bodenproben analysieren, biologische Kunststoffe entwickeln, Kompostierung erforschen, Kreisläufe entwerfen, aquaponische Systeme und Gewächshäuser bauen oder Pilze züchten.


Mitmachen

Aber zunächst gilt es, den Raum auszubauen und einzurichten – dann kann sich das Curious Community Lab mit Leben füllen – und hier bist du gefragt!